A2 Bothfeld mSWA:

Mobile Stauwarnanlage auf der BAB A2 zwischen AS Bothfeld und AS Herrenhausen.

Der Autobahnabschnitt auf der BAB 2 zwischen den Anschlussstellen Hannover-Bothfeld und Hannover-Herrenhausen wurde von Juni bis November 2018 im Zuge der Umrüstung der passiven Schutzeinrichtungen im Mittelstreifen saniert. Green Way Systems war als Nachunternehmer für diese Baumaßnahme im Einsatz.

Aufgrund der hohen Verkehrsdichte wurden Verkehrsstörungen mit stauähnlichen Zuständen während der Bauphase erwartet. Daher wurden auf Veranlassung der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover für insgesamt 2 Bauabschnitte und je Fahrtrichtung mobile Stauwarnanlagen mit mehreren Anzeigestandorten und Messstandorten zur Verkehrsdatenerfassung installiert.

Die Energieversorgung der Anlageteile erfolgte über Solaranlagen mit entsprechend dimensionierter Akkupufferung. Die Anlage wurde über die Unterzentrale von Green Way Systems gesteuert.

Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (140 KByte)
 
A650 Oggersheimer Kreuz:

Projekt A650 Oggersheimer Kreuz – Wechselverkehrsführung im Zuge der Baumaßnahme für den grundhaften Ausbau der A650, Richtungsfahrbahn Bad Dürkheim, zwischen den Anschlussstellen Ludwigshafen und dem Oggersheimer Kreuz(km 0+030 bis km 3+890).

Im Rahmen einer größeren Baumaßnahme auf der A650 rund um das Oggersheimer Kreuz wurden der Fahrbahnbelag sowie die vorhandenen Schutzeinrichtungen erneuert und erweitert. Um den Eingriff in den laufenden Verkehr möglichst gering zu halten wurde eine von der Tageszeit abhängige Verkehrsführung realisiert. Die Wechselverkehrsführung wurde über Portale mit Dauerlichtzeichen geregelt. Im Zulauf zur Baustelle wiesen in LED-Technik ausgeführte Spurlenkungstafeln auf die jeweilige Verkehrsführung hin. Zusätzlich wurden Geschwindigkeiten und ein LKW-Überholverbot als Wechselverkehrszeichen in LED-Technik dargestellt.

Green Way Systems installierte neben mehreren im Vorlauf der Baustelle montierten mobilen Stauwarnanlagen auch die dynamischen Informationstafeln in LED-Matrixtechnik, temporäre Verkehrszeichenbrücken mit Fahrspursignalgeber in
LED-Technik sowie Webcam-Standorte
zur Überwachung der Anlage. Weiterlesen »

Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (390 KByte)
 
A5 Baden-Baden mSWA:

Mobile Stauwarnanlage auf der BAB A5 bei Baden-Baden.

Im Zuge einer Erhaltungsmaßnahme wurden die Bauabschnitte C1 und C3 der BAB 5 im Bereich der Anschlussstelle Baden-Baden von Ende April bis Mitte Juni 2018 saniert. Als Nachunternehmer der Firmen IBOTECH und VIA Solutions Südwest GmbH war auch Green Way Systems für diese Baumaßnahme im Einsatz.

Da aufgrund der hohen Verkehrsdichte Verkehrsstörungen mit stauähnlichen Zuständen während der Bauphase zu erwarten waren, wurde in Fahrtrichtung Basel und in Fahrtrichtung Frankfurt je eine mobile Stauwarnanlage mit jeweils 3 Anzeigequerschnitte mit Wechselzeichengeber in Prismentechnik und 2 Messquerschnitte zur Verkehrsdatenerfassung installiert.

Die Energieversorgung der Anlageteile erfolgte über Solaranlagen mit entsprechend dimensionierter Akkupufferung. Die Anlage wurde über die Unterzentrale von Green Way Systems gesteuert.

Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (180 KByte)
 
Reisezeitanzeige A5 Ettlingen:

Temporäres Reisezeiterfassungs- und -anzeigesystem (RZA) auf der BAB A5/A8 bei Karlsruhe.

Im Zuge der Fahrbahndeckenerneuerung auf der A5 bei Ettlingen und aufgrund des damit verbundenen erhöhten Stauaufkommens wurde auf Veranlassung des Regierungspräsidiums Karlsruhe mit der Landesstelle für Straßentechnik und dem Verkehrsministerium Baden-Württemberg ein temporäres System zur Messung und Anzeige der Reisezeit auf der A5 sowie in Teilen des untergeordneten Netzes geplant und umgesetzt.

Die Anlage wurde vom Ingenieurbüro AVT Consult aus Geilenkirchen geplant. Die Ausführung erfolgte durch die Fachfirma Green Way Systems in Zusammenarbeit mit ITS-United.

Die Ermittlung der Reisezeit der vordefinierten Routen auf der Hauptstrecke und im untergeordneten Netz erfolgt über Zweikanal-Bluetooth-Sensoren sowie Kombidetektoren zur Bluetooth- und WLAN-Detektion. Weiterlesen »

Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (940 KByte)
 
Autobahn A4 Dresden:

Stationäre Wechselzeichengeber in Prismentechnik mit Ansteuerung über TETRA-Betriebsfunk für die BAB 4 West.

Die Baumaßnahme umfasste die Lieferung und Installation von 58 Stück Wechselzeichengeber in Prismentechnik inklusive Steuerung und autarker Energieversorgung an 29 Standorten der BAB 4 West im Abschnitt zwischen dem Autobahndreieck Dresden-West und der Anschlussstelle Berbersdorf. Die Anlage dient der zuständigen Autobahnmeisterei für Wanderbaustellen.

Für die Ansteuerung der Wechselzeichengeber in Prismentechnik wurde TETRA-Betriebsfunk eingesetzt. Die zugehörigen TETRA-Modems nebst passenden Funkantennen wurden projektspezifisch geplant, konfiguriert und in die bestehende Betriebsfunkzentrale des Auftraggebers integriert.

Die Prismenwender wurden an mitgelieferten und statisch geprüften Aufstellvorrichtungen (Rundmasten im Mittelstreifen, Trimasten im Seitenstreifen) montiert. Die Energieversorgung erfolgt über Solaranlagen mit Akkupufferung, die erstmalig mit einer neu konzipierten Solarhalterung mit speziellem Diebstahlschutz geliefert wurden.
Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (106 KByte)
 
Autobahn A5 Reiskirchen:

Temporäre Wechselzeichengeber in LED-RGB Technik und Webcam Technologie.

Die Autobahn A5 wird im Bereich des Autobahndreiecks Reiskirchen in Fahrtrichtung Frankfurt seit August bis Dezember 2017 grundhaft erneuert. Als Nachunternehmer der ARGE STRABAG war auch Green Way Systems für diese Baumaßnahme im Einsatz und hat neben temporären LED-Geschwindigkeitsanzeigen zusätzlich auch dynamische Umlenkungstafeln in LED-RGB-Technik installiert und für die Dauer der Baustelle betrieben.

Um den Verkehr im Baustellenbereich auf getrennte Fahrstreifen umzulenken wurden dynamische LED Wechselzeichengeber in neuester RGB-Matrix-Technik installiert und über das Kontrollzentrum „Traffic Safe Control (TSC)“ von Green Way Systems zentral geschaltet und überwacht.

Die LED-Wechselzeichengeber arbeiten durch den Einsatz einer Solaranlage mit Akkupufferung energieautark und werden über eine Mobilfunkverbindung angesteuert. Durch die Auswahl von verschiedenen programmierten Schaltzuständen lassen sich so für den Auftraggeber unterschiedliche Verkehrsführungen für die Zeit des Baustellenbetriebes darstellen.

Für eine visuelle Überwachung der Strecke wurden zusätzlich 3 Querschnitte mit Webcams installiert.
Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (190 KByte)
 
Reisezeitanzeige (RZA) Autobahn A5 Ettlingen-Ost:

Temporäres LED-Anzeigesystem für Reisezeiterfassung.

Im Zuge der 10km langen Dauerbaustelle auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Ettlingen und Rastatt-Nord wurde ein temporäres Reisezeiterfassungs- und LED-Anzeigesystem zur Darstellung aktueller Reisezeiten realisiert.

Die Planung der Anlage wurde vom Ingenieurbüro AVT Consult aus Geilenkirchen durchgeführt und durch die Fachfirmen ITS-United und Green Way Systems ausgeführt.

An 2 Standorten vor und in der Baustelle je Fahrtrichtung (Basel bzw. Karlsruhe) werden Verkehrsteilnehmer über die aktuelle Fahrzeit bis zum Ende der Baustelle informiert.

Die Ermittlung der Reisezeit erfolgt über Zweikanal-Bluetooth-Sensoren vom Typ DeepBlue D-Model, die von der Fa. ITS-United geliefert wurden.

Nach Anonymisierung und Auswertung der Verkehrsdaten in der DeepBlue Core Cloud-Zentrale VCC von ITS-United werden die aktuellen Fahrzeiten an die Unterzentrale von Green Way Systems und von dort aus weiter an die Streckenstationen der LED-Wechselzeichengeber per Mobilfunk übermittelt.

Das Reisezeitanzeige-System arbeitet energieautark und kann somit temporär und projektspezifisch im urbanen und interurbanen Straßennetz eingesetzt werden.
Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (510 KByte)
 
A8 AS Aichelberg - AS Kirchheim/Teck Ost:

Erstmalige Kombination aus mobiler Stauwarnanlage und dynamischem Geschwindigkeitstrichter.

Aufgrund des Zustandes der Fahrbahnen wurde die A8 zwischen Aichelberg und Kirchheim/Teck Ost im Bereich der Netzknoten 7322 008 bis 7323 010 von Mitte Juni bis Ende Juli 2017 saniert. Als Nachunternehmer der ARGE Leonhard Weiss / Kutter war auch Green Way Systems für diese Baumaßnahme im Einsatz:

Da Verkehrsstörungen mit stauähnlichen Zuständen aufgrund der hohen Verkehrsdichte während der Bauphase zu erwarten waren, wurde erstmalig eine Kombination aus mobiler Stauwarnanlage und dynamischem Geschwindigkeitstrichter von Green Way Systems installiert.

Die Projektierung, Planung und Umsetzung dieses neuen Systems erfolgte innerhalb von nur 14 Tagen.

Durch den Geschwindigkeitstrichter (100 / 80 / 60 km/h) werden besonders bei Strecken mit Gefälle LKW-Fahrer rechtzeitig zur Geschwindigkeitsreduzierung aufgefordert, wodurch das Risiko eines Auffahrunfalls am Stauende zusätzlich minimiert wird.

Für eine visuelle Überwachung der Strecke wurden auf Wunsch des AG 2 Querschnitte mit Webcams installiert. Diese wurden temporär für die Dauer der Baustelle in das WEBCAM-Portal der Verkehrsrechnerzentrale Baden-Württemberg integriert.

Die Kombination aus mobiler Stauwarnanlage und dynamischem Geschwindigkeitstrichter ermöglichte einen optimalen Baubetrieb mit reduzierten und unkritischen Verkehrsstörungen. Der Erfolg spiegelt sich im positiven Feedback aller beteiligten Stellen wider.
Komplette Projektdaten als PDF
Adobe PDF (420 KByte)
 
» REFERENZEN ARCHIV
Seite drucken   |   Impressum   |   Datenschutz   |   copyright © Green Way Systems 2018